Bild
le mensonge - vignette
Serien

Le mensonge

Ehe, Familie, Karriere, Claude hat in seinem Leben alles erreicht. Er ist Bürgermeister seiner Stadt, und strebt danach, Senator zu werden. Für Lucas, seinen geliebten Enkel, sieht das Leben weit weniger rosig aus: Seine Eltern sind dabei, sich scheiden zu lassen und er verliert dadurch sein Gleichgewicht. Eines Tages beschuldigt er seinen Großvater der Vergewaltigung...

Folgen

Folge
1
La chute
Folge 1: Der tiefe Fall

Claude Arbona hat in seinem Leben alles erreicht. Er ist Bürgermeister von Castel-sur-Mer und dabei, Senator zu werden. Doch er erfährt die größte Prüfung seines Lebens von der Person, die er am meisten liebt: seinem Enkel Lucas, der ihn beschuldigt, ihn vergewaltigt zu haben.

Regie: Vincent Garenq (Frankreich, 2020)
Drehbuch: Vincent Garenq, Nach der Erzählung von Christian Iacono
Folge
2
L'engrenage
Folge 2: Die Mühlen der Justiz

Der Fall nimmt eine ganz neue Dimension an, als Lucas einen zweiten Mann beschuldigt. Vom Gefängnis aus kämpft Claude darum, seine Unschuld zu beweisen und erreicht tatsächlich seine Freilassung. Doch sein Enkel bleibt bei seinen Anschuldigungen und Claude muss sich vor einem Schwurgericht verantworten.

Regie: Vincent Garenq (Frankreich, 2020)
Drehbuch: Vincent Garenq, Nach der Erzählung von Christian Iacono
Folge
3
L'impasse
Folge 3: Der Stolperstein

Zehn Jahre später, vor Beginn des Prozesses, hat Lucas noch immer Probleme, sein Leben in den Griff zu bekommen. Schwer angeschlagen, aber noch immer voller Kampfgeist, gelingt es Claude, sich erneut zum Bürgermeister wählen zu lassen. Doch seine Verurteilung zu einer Haftstrafe macht alles zunichte, was er aufgebaut hat.

Regie: Vincent Garenq (Frankreich, 2020)
Drehbuch: Vincent Garenq, Nach der Erzählung von Christian Iacono
Folge
4
Le dernier combat
Folge 4: Der letzte Kampf

Nachdem er nun erwachsen ist, beginnt Lucas an den Anschuldigungen zu zweifeln, die er als Kind gegen seinen Großvater erhoben hat. Er ändert seine Meinung und widerruft seine Anschuldigungen. Doch der Justizapparat hat Mühe, den Prozess anzuhalten, und Lucas muss an der Seite seines Großvaters kämpfen, damit letzterer freigesprochen wird.

Regie: Vincent Garenq (Frankreich, 2020)
Drehbuch: Vincent Garenq, Nach der Erzählung von Christian Iacono