Bild
Au bout de l'enquête, la fin du crime parfait ? - vignette
Nachrichten & Gesellschaft

Au bout de l'enquête, la fin du crime parfait ?

( Staffel 2021 )
Wir präsentieren ad acta gelegte Rechtsfälle, die als unlöslich bekannt sind, die jahrzehntelang von den Ermittlern nicht gelöst werden konnten, bis schließlich ein vergessener Hinweis, eine unerwartete Zeugenaussage oder ein innovatives wissenschaftliches Gutachten erlauben, die Schuldigen zu verwechseln. Zusammen mit Marie Drucker beleuchtet der Kriminologe Alain Bauer die Fälle unter technischem, psychologischem, soziologischem oder historischem Gesichtspunkt.

Moderation: Marie Drucker.

Folgen

Folge
16
Der Fall Stéphanie Fauviaux

Am 24. Mai 1995 wird der Körper von Stéphanie Fauviaux, einer 18-jährigen Studentin, in der Badewanne der Wohnung, die sich mit einer Freundin teilt, gefunden. Sie wurde erdrosselt. Die Nachforschungen werden siebzehn Jahre dauern, siebzehn Jahre voller Sackgassen und falscher Spuren, bevor ein bis dahin als unverdächtig gegoltener Schuldiger entdeckt wird...

Moderation: Marie Drucker.