Kultur Waren Sie schon mal in der Stiftung Louis Vuitton in Paris?
2016-06-30 17:35:26 TV5MONDE Asie Pacifique

 


Wir wollten Paris einen einzigartigen Ort für Kunst und Kultur bieten und auf Mut und Emotion setzen, indem wir Frank Gehry mit der Ausführung eines Bauwerkes beauftragt, der emblematisch für das 21. Jahrhundert ist”.
Bernard Arnault, Vorstandsvorsitzenden des französischen Luxusartikelkonzerns LVMH

 

Die Stiftung Louis Vuitton markiert eine neue Ära in der Geschichte der LVMH Gruppe und ihrer Luxushäuser: Sie ist das erfolgreiche Ergebnis der seit 25 Jahren durchgeführten Maßnahmen, die zur Unterstützung von Kunst, Kultur und kultureller Erbe dienten. Die Stiftung Louis Vuitton, die im Herzen von Paris liegt, ist ein Privatmuseum, das im Oktober 2014 öffnete.

Frank Gehry ist der Architekt dieses avantgardistischen Bauwerkes, der an eine Glaswolke erinnert. Er wollte dadurch ein prachtvolles Schiff in Paris schaffen, das die kulturelle Berufung Frankreichs symbolisiert. Der amerikanische Architekt entwarf ein architektonisches Projekt aus Glas, das sich von dem Grand Palais und dem 1983 den Jardin d’Acclimatation schmückenden Palmarium inspiriert. Das Gebäude nimmt die Form eines Seegelbootes in Bewegung. Zwölf Glasplatten umhüllen diesen Monumentalbau.

Das Museum widmet sich der zeitgenössischen Kunst und enthält ein Auditorium sowie 11 Galerien auf drei verschiedenen Ebenen, wo zahlreiche Sammlungen, Ausstellungen, Vorträge von Künstlern präsentiert werden. Mehr Informationen über das Programm hier.





 

Die Stiftung Louis Vuitton in Zahlen:

•        13500 m2 Gesamtfläche der 12 Schiffsegel aus Glas
•        19 000 weiße Betonplatten
•        3850 m2 Museumsfläche
•        11 Ausstellungsgalerien

 

Informationen über den Architekt

Frank Gehry lebt und arbeitet in Los Angeles. Er entwarf bedeutende Bauwerke vor allem in den Vereinigten Staaten und in Europa. Dazu zählen unter anderen sein eigenes Haus in Santa Monica, das Guggenheim Museum in Bilbao, das DZ Bank Gebäude in Berlin, den Walt Disney Concert Hall in Los Angeles, das IAC Building und die New York Tower. 

Aktuell

  • Fête de la Francophonie in Berlin am 1.April

    Seit 2003 findet jedes Jahr das Fest der Francophonie in Berlin statt. Die französische Sprache und der französischsprachige  Raum werden gemeinsam mit Familien, Jugendlichen und Schulen gefeiert. Am 1. April öffnet das Centre français in Berlin seine Türen. Podiumsdiskussionen, Kinderprogramm und ein Buffet runden den Tag ab.https://fete-francophonie.institutfrancais.de/

  • Der 8. März ist weltweiter Frauentag!

    In ganz Europa und großen Teilen der Welt werden am 8. März Frauen für ihre Rolle in der Welt honoriert und gefeiert. Begonnen hatte alles um die Jahrhundertwende, als amerikanische Frauenbewegungen um das Wahlrecht der Frauen kämpften und dies dann auch nach Europa überschwappte. TV5MONDE feiert den Internationalen Frauentag ebenfalls und dies mit besonderen Programmen. Dokumentationen und Spielfilme, die die Rolle der Frau aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. 

  • Albertina Copyright
    Poussin bis David

    Bis 25.April zeigt die Albertina 70 Hauptwerke der französischen Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts aus dem Bestand des Museums. Gezeigt werden Meisterwerke von Nicolas PoussinClaude LorrainFrançois Boucher, Jean-Honoré Fragonard, Jean-Baptiste Greuze und Jacques Louis David. Hier geht es zur Webseite der Albertina...

  • Vom 23. bis 26. März 2017 findet "Krimi à la française" an verschiedenen Orten in Leipzig - darunter im Französischen Institut - statt. Es erwarten Sie u.a. eine Begegnung mit kanadischem Autor Guy Delisle, der seine neueste Graphic Novel "Geisel" (Originaltitel: "S'enfuir") präsentiert, eine Ermittlungsrallye für alle durch die Leipziger Innenstadt, eine Lesung mit Jugendkrimiautor Julian Press im Rahmen vom Krimifest "Quais du polar" und die erste frankophone Kriminacht mit französischsprachigen Autoren aus Amerika und Europa...

  • Der überragende französische Star der Neuzeit! Sie gibt 15 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und im April kommt sie nach Hannover!
    Mit einer Welttournee und einem Studioalbum startet Patricia Kaas in einen neuen Abschnitt ihrer beachtlichen Karriere. Nach vielen Interpretationen stehen jetzt wieder eigene Songs im Mittelpunkt, die ihr auf den Leib geschrieben wurden und ihre Gefühle, Sehnsüchte, Ängste, aber auch Zuversicht spiegeln...

    © Yann Orhan

{{ airing.blocktitle }}

 

{{airing.now.datetime }} {{airing.now.duration}} min

 

{{airing.next.datetime }} {{airing.next.duration}} min