Kultur Eine zeitlose Reise ins Herz des Films
2016-11-28 03:58:59 TV5MONDE Europe

Von Magali Delmas                                   


Die Entstehung eines audiovisuellen Archivs

Entstanden unter dem Namen Videothek 1988 mit dem Ziel, das audiovisuelle Gedächtnis von Paris zu werden, zelebriert das Forum des images den Film in all seinen Facetten. Seine Mission besteht darin, diese Kunst mit dem breitem Publikum zu teilen und über die zeitlichen und geografischen Grenzen zu transportieren und aufzuklären.

Ständiger Dialog zwischen den Autoren von damals und heute 

Das Forum des Images legt großen Wert darauf, die Werke der Vergangenheit und der Gegenwart zu erhalten und einen Dialog mit Filmliebhabern, Regisseuren, Schauspielern und Besuchern zu schaffen. 

Die zahlreichen Gesichter von Paris. Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft der Hauptstadt in Bildern!

5000 Stunden digitalisierte Bilder erzählen die Geschichte von Paris - der Stadt, die weltweit am meisten verfilmt wurde - von 1895 bis heute. Durch die Filme der Gebrüder Lumière und anderer Regisseure lebt Paris weiter – durch Fiktionen, Dokumentationen, Animationsfilme, Kurz- und Langfilme, TV-Serien, Musikvideos, Werbespots...
„Alle Genres, alle Formate, alle audiovisuellen Bereiche“ in Kombination mit „Festivals, Begegnungen, Diskussionen, Workshops, Master class, Filmunterricht“ beschreiben Paris auf eine sehr treue Art und Weise. Alles wird eingesetzt, um die schöne unsterbliche Hauptstadt in Szene zu setzen und mit allen Generationen und Nationalitäten zu teilen.
Der gemeinsame Nenner? Die Emotion! Regisseur James Gray war von dem warmen Empfang des Publikums des Forum des Images sogar zu Tränen gerührt.
 

Alles und alle kommen und gehen, Paris bleibt 

Alles ist eine Fage der Perspektive. Das soziologische Auge der Kamera des Forum des Images wirft einen Blick auf die Stadt. Notre-Dame, die Oper, der Eiffelturm…In dem ewigen Trubel bleiben sie unverändert und verleihen Paris sein zeitloses Gesicht. Alles entwickelt sich rund um die Hauptstadt und diese bleibt gleich. Die Gebrüder Lumière haben das Paris von gestern gefilmt, die Hobbyregisseure und das Forum des Images filmen das Paris von heute. Alles rund um das Forum des Images: Zeugnis von einer Welt in stetiger Bewegung und von einem beständigen Paris finden Sie auf der Webseite von TV5MONDE in „P(a)ris sur le vifunter http://focus.tv5monde.com/tv5fdi/

Aktuell

  • Fête de la Francophonie in Berlin am 1.April

    Seit 2003 findet jedes Jahr das Fest der Francophonie in Berlin statt. Die französische Sprache und der französischsprachige  Raum werden gemeinsam mit Familien, Jugendlichen und Schulen gefeiert. Am 1. April öffnet das Centre français in Berlin seine Türen. Podiumsdiskussionen, Kinderprogramm und ein Buffet runden den Tag ab.https://fete-francophonie.institutfrancais.de/

  • Der 8. März ist weltweiter Frauentag!

    In ganz Europa und großen Teilen der Welt werden am 8. März Frauen für ihre Rolle in der Welt honoriert und gefeiert. Begonnen hatte alles um die Jahrhundertwende, als amerikanische Frauenbewegungen um das Wahlrecht der Frauen kämpften und dies dann auch nach Europa überschwappte. TV5MONDE feiert den Internationalen Frauentag ebenfalls und dies mit besonderen Programmen. Dokumentationen und Spielfilme, die die Rolle der Frau aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. 

  • Albertina Copyright
    Poussin bis David

    Bis 25.April zeigt die Albertina 70 Hauptwerke der französischen Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts aus dem Bestand des Museums. Gezeigt werden Meisterwerke von Nicolas PoussinClaude LorrainFrançois Boucher, Jean-Honoré Fragonard, Jean-Baptiste Greuze und Jacques Louis David. Hier geht es zur Webseite der Albertina...

  • Vom 23. bis 26. März 2017 findet "Krimi à la française" an verschiedenen Orten in Leipzig - darunter im Französischen Institut - statt. Es erwarten Sie u.a. eine Begegnung mit kanadischem Autor Guy Delisle, der seine neueste Graphic Novel "Geisel" (Originaltitel: "S'enfuir") präsentiert, eine Ermittlungsrallye für alle durch die Leipziger Innenstadt, eine Lesung mit Jugendkrimiautor Julian Press im Rahmen vom Krimifest "Quais du polar" und die erste frankophone Kriminacht mit französischsprachigen Autoren aus Amerika und Europa...

  • Der überragende französische Star der Neuzeit! Sie gibt 15 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und im April kommt sie nach Hannover!
    Mit einer Welttournee und einem Studioalbum startet Patricia Kaas in einen neuen Abschnitt ihrer beachtlichen Karriere. Nach vielen Interpretationen stehen jetzt wieder eigene Songs im Mittelpunkt, die ihr auf den Leib geschrieben wurden und ihre Gefühle, Sehnsüchte, Ängste, aber auch Zuversicht spiegeln...

    © Yann Orhan

{{ airing.blocktitle }}

 

{{airing.now.datetime }} {{airing.now.duration}} min

 

{{airing.next.datetime }} {{airing.next.duration}} min