Film Jacques Demy : Ein bezauberndes Kino
2018-12-14 00:54:51 TV5MONDE Europe

Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler: Jacques Demy hat mit den größten filme gedreht. Dank seiner filmischen Werke konnte er sich hervorheben und zu einem der talentiertesten Filmemacher seiner Generation werden. Damals oft vom Publikum mißverstanden ist heutzutage Jacques Demy ein Vorbild, das u.a. Filme wie La la land inspiriert hat.  

 

TV5MONDE lädt Sie zu einer wunderbaren Reise in die Welt von Jacques Demy mit drei ausgewählten Filmen ein! Mehr Informationen
 

Anouk Aimée (Lola/Cécile) und Jacques Demy in Lola (1961)

 

Ein frühreifer Künstler

Jacques Demy ist 1931 in der Nähe von Nantes geboren. Schon als 4-jähriges Kind möchte er mit Marionetten unterhalten. Seine Liebe für das Kino und die Musik entwickelt sich; er lent Violine spielen und schafft Animationsfilme dank dem Malen auf Rollfilmen. Mit 13 bekommt Jacques seine erste Kamera - eine Pathé-Baby - und nimmt Unterreicht bei den Beaux-arts in Nantes.

Seine Leidenschaft entwickelt sich weiter, obwohl seine Eltern dagegen sind. Demy lernt Christian-Jaque kennen, dem es gelingt, sein Vater zu überzeugen, daß Jacques bei der l'École de la photo et cinéma de Vaugirard 1949 weiter studiert. Dann geht alles sehr schnell: Jacques Demy wird der Assistent des Schauspielers und Regisseurs Georges Rouquier  der seinen ersten Kurzfilm 1955 produziert, eine Dokumentation mit dem Titel Le Sabotier du val de Loire. Ein Jahr später präsentiert er seinen ersten Kurzspielfilm bei dem festival de Tours und trifft seine künftige Ehefrau Agnès Varda, die heutzutage zu den größten französischen Regisseurinnen zählt. 


Jeanne Moreau (Jackie) dans La baie des anges (1962)

 

Eine Karriere bei den Größten 

1960 steigt Jacques Demy in die neue Welle von u.a. Jean-luc Godard und Claude Chabrol ein. George de Beauregard gibt dem jungen Regisseur die Chance, seinen ersten Langfilm zu produzieren: Lola (1961), der am Sonntag 3. Februar auf TV5MONDE ausgestrahlt wird. Demy wollte Jean-Louis Trintignant als Hauptfigur aber musste aus Budgetgründen darauf verzichten. Eine weitere Begegnung verhilft seiner Karriere: Michel Legrand komponiert die Musik all seiner nächsten Filme, bis auf Une chambre en ville (1982) - Am Sonntag 27. Januar auf TV5MONDE 

Jacques Demy dreht dann La baie des Anges (1963) mit Jeanne Moreau - am Sonntag 20. Januar auf TV5MONDE. In Cannes hat er die Idee, einen Film rund um das Thema Casinospiel. Er gewann die Goldene Palme 1964 jedoch mit Les Parapluies de Cherbourg, einem Film, in dem nur gesungen wird und Catherine Deneuve offenbarte.1967, Jacques Demy tdreht erneut mit Catherine Deneuve in Les demoiselles de Rochefort

Demy entscheidet dann in die U.S.A. zu gehen; dort dreht er über 10 Filme darunter Peau d'âne (1970), die berühmte Adaption des Märchens von Charles Perrault

1982, nachdem er sich Projekten widmete, die keine Früchte trugen, dreht er Une chambre en ville. Catherine Deneuve und Gérard Depardieu will er als Hauptfiguren. Deneuve lehnt jedoch ab, weil sie bei den Gesangszenen nicht gedoubelt werden möchte, und Depardieu folgt Deneuve. Trotz allem feiert Jacques Demy einen großen Erfolg und wird 9 Mal bei den Césars 1983 nominiert.

Sein letzter Langspielfilm kommt 1988 in die Kinosäle. Trois places pour le 26 ist wie ein Liebesbrief an die Welt der Bühne, eine Leidenschaft, die er bis zu seinem Tod 1990 hatte. Seine Filme, die manchmal vom damaligen Publikum mißverstanden wurde, sind zu Kultwerken geworden.

 

 

Top 10 der Filme von Jacques Demy

Les Demoiselles de Rochefort (1967) - mit Catherine Deneuve, George Chakiris, Françoise Dorléac

Peau d'âne (1970) - mit Catherine Deneuve, Jean Marais, Jacques Perrin 

Les parapluies de Cherbourg (1964) - mit Catherine Deneuve, Nino Castelnuovo, Anne Vernon

La baie des anges (1962) - mit Jeanne Moreau, Claude Mann, Paul Guers 

Lola (1961) - mit Anouk Aimée, Marc Michel, Jacques Harden 

Une chambre en ville (1982) - mit Dominique Sanda, Danielle Darrieux, Richard Berry 

Trois places pour le 26 (1988) - mit Yves Montand, Catriona Mac Coll, Paul Guers

Model shop (1969) - mit Carol Cole, Severn Darden, Tom Fielding 

Lady Oscar (1978) - mit Jonas Bergstrom, Terence Budd, Martin Potter 

Parking (1985) - mit Francis Huster, Laurent Malet, Keiko Ito 

 

Preise & Auszeichnungen

2014 : Nominiert bei demChamps-Élysées Film Festival mit Peau d'âne

2013 : Nominiert bei dem Festival de Cannes mit Les Parapluies de Cherbourg

2012 : Nominiert bei dem Cinéma au clair de Lune,mit Les Demoiselles De Rochefort
Nominiert bei dem Festival du film de jeunesse de Dole mit Peau d'âne
Nominiert bei dem Festival du film musical de Paris mit Les Demoiselles De Rochefort

2011 : Nominiert bei dem Colcoa Film festival Classics,mit Lola
Nominiert bei dem Festival de San Sebastian - Retrospektive
Nominiert bei  Résonances - Rencontre du cinéma citoyen mit Une chambre en ville

1983 : Nominiert für den César für den Besten französischen Film des Jahres du Meilleur film français mit Une chambre en ville
Nominiert für den César für den besten Regisseur mit Une chambre en ville
 

1965 : Nominiert für den Oscar für den besten ausländischen Film mit Les Parapluies de Cherbourg

1964 :  Grand Prix du Festival de Cannes mit Les Parapluies de Cherbourg
Nominiert für den Prix spécial du Festival de Cannes mit Les Parapluies de Cherbourg
Nominiert für den Prix Spécial du Jury du Festival de Cannes mit Les Parapluies de Cherbourg

1963 : Prix Louis Delluc mit Les Parapluies de Cherbourg 

Aktuell

  • Piste de la Francophonie
    Nach dem weltweiten Erfolg von Tour du Monde de la Francophonie 2017 startet TV5MONDE eine ganze neue Sendung mit ähnlichem Konzept: la Piste de la Francophonie. Die Sendung wird am Donnerstag 26. September den ganzen Tag ausgestrahlt, von 5:00 bis 01:00 Uhr, ausgestrahlt.
    Durch 18 Destinationen, entdecken Sie die ganze Welt der Frankophonie, die französische Sprache, ihre Geschichte, ihre Zukunft, ihre Erfolgstories, ihre kulturelle Vielfalt und ihre Werte.

{{ airing.blocktitle }}

 

{{airing.now.datetime }} {{airing.now.duration}} min

 

{{airing.next.datetime }} {{airing.next.duration}} min